Griechenland: Neue archäologische Funde aus Vergina bei Thessalonki

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen / Vergina. Einzelheiten zu den Ergebnissen einer neuen Ausgrabung in den makedonischen Königsgrabstätten von Vergina werden am morgigen Donnerstag einem wissenschaftlichen Fachpublikum vorgestellt. Die Experten der Archäologischen Fakultät der Aristoteles Universität Thessaloniki entdeckten unter anderem einen zylindrischen Behälter aus Gold. In dem als Behältnis für die sterblichen Überreste genutzten Gefäß befand sich ein Kranz aus Gold, der den Schädel eines Verstorbenen geziert hatte. Die Fundstücke werden dem 4.
4. Jahrhundert vor Christus zugeordnet und gelten als „einzigartig hinsichtlich seiner Größe und Materialqualität", heißt es in der Pressemitteilung der Archäologen. Der Öffentlichkeit werden die Artefakte ab nächster Woche im Rahmen einer Präsentation im Campusgebäude der „Alten Philosophenschule" in Thessaloniki vorgestellt. (Griechenland Zeitung / jk, wa)

Nach oben