Nobelpreisträger hält Vortrag zur Krebsvorbeugung

  • geschrieben von 
Griechenland/Athen. Der deutsche Nobelpreisträger Dr. Harald zur Hausen hält am Freitag, dem 8. Juli, in Athen einen Vortrag über das Thema „Prävention von Krebs durch Impfung: Die Vorteile der Erkennung von Infektionsfaktoren, welche zur Entwicklung von Krebs im Menschen führen". Zur Hausen erforschte die Entstehung von Krebsarten aus Virusinfektionen.
tionen. Dabei entdeckte er den Auslöser für Gebärmutterhalskrebs – der dritthäufigsten Krebserkrankung bei Frauen! Diese Entdeckung eröffnete neue Perspektiven in der Vorbeugung und Behandlung der Krankheit und führte zur Entwicklung von HPV-Imfpstoffen. Dafür erhielt der deutsche Mediziner 2008 den Nobelpreis für Physiologie und Medizin sowie 2009 das Bundesverdienstkreuz.
Harald zur Hausen wird ab 20 Uhr auf Englisch sprechen; der Vortrag wird simultan ins Griechische übersetzt. Veranstaltungsort ist das Onassis-Kulturzentrum (Leof. Syngrou 107-109, Athen), der Eintritt ist frei. (Griechenland Zeitung / jn)

Nach oben