Schüler und Lehrer protestieren in Athen

  • geschrieben von 
Am Athener Klafthmonos Platz haben sich heute Schüler, Eltern und Lehrer aus 18 Gemeinden in Ost- und Westattika zu einem Protest getroffen. Es folgte ein Protestmarsch Richtung Finanzministerium. Um den Schülern und Lehrern eine Beteiligung zu ermöglichen, haben die Lehrer in den Schulen der betroffenen Gemeinden heute eine Arbeitsniederlegung von 11bis 14.00 Uhr bzw. von 12 bis 15.
00 Uhr beschlossen.
Anlass für den Protest ist der Transport der Schüler mit Bussen, der nicht mehr vom Staat finanziert werden soll. Die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden erklärten, dass die staatlichen Ausgaben für die Bildung innerhalb eines Jahres um 50 % gekürzt werden. Gefordert wird auch die Bezahlung ausstehender für gegenüber den beauftragten Busunternehmern.
Bereits am Freitag fand in Athen ein ähnlicher Protest statt. Im Rahmen dieses Protestes haben die 18 Bürgermeister dieser Gemeinden ein Schreiben an die Minister für Inneres, Finanzen, Bildung sowie an den Präfekten und an die Parlamentarier von Attika geschickt. Betroffen davon sind u. a. die attischen Gegenden Aspropyrgos, Dionysos, Marathonos, Markopoulos, Päania, Pallini und Oropos. (GZeh)
Nach oben