Griechenland: Streiks gegen Sparpolitik und Versicherungsreform Tagesthema

  • geschrieben von 
Griechenland: Streiks gegen Sparpolitik und Versicherungsreform
In Griechenland wird heute und morgen in verschiedenen Sektoren gestreikt. Für Mittwoch und Donnerstag hat die der KP nahe stehende Gewerkschaft PAME zu einem 48-stündigen Ausstand aufgerufen. Morgen (22. April) werden zahlreiche  Beamte einem Streikappell ihrer Gewerkschaft Öffentlicher Dienst, ADEDY, zu einem 24-stündigen Streik folgen. Wegen der Kundgebungen am Donnerstag, auf dem Syntagma- sowie auf dem Klafthmonosplatz, dürfte es im Zentrum Athens zu Verkehrsbehinderungen kommen.
Auch in anderen Städten des Landes wird es Streikaktionen geben. Wegen der Beteiligung von Ärzten am ADEDY-Streik sind auch Krankenhäuser betroffen, ebenso wie die Kommunalverwaltung, die Finanz- und Zollämter sowie die Versicherungskassen . Das Lehrpersonal an Schulen sowie an Hochschulen streikt morgen ebenfalls; weitere Aktionen wurden von dieser Berufsgruppe bereits für den 4. und 5. Mai angekündigt. Zu Problemen kommt es auch im Schiffsverkehr. Trotz der Deklarierung eines 48-stündigen Streiks als gesetzwidrig will die Vereinigung der Schiffsingenieure der Handelsschifffahrt PEMEN, die der KP nahe steht, ein Auslaufen von Schiffen verhindern. Im Zentrum der Kritik von Arbeitern und Angestellten stehen der Sparkurs der Regierung sowie geplante Änderungen im Sozialversicherungssystem. (Griechenland Zeitung, as; Foto: eurokinissi/Archiv)
Nach oben