Griechenland: Rücktritt des Rektors der Universität Athen nach Verletzung bei Unruhen Tagesthema

  • geschrieben von 
Griechenland: Rücktritt des Rektors der Universität Athen nach Verletzung bei Unruhen
Griechenland / Athen. Der Rektor der Universität Athen, Christos Kittas, hat am heutigen Donnerstag seinen Rücktritt bekannt gegeben. Er war bei den Unruhen in der vergangenen Woche mit Knüppeln schwer verletzt worden, als Autonome versuchten, das Universitätsgebäude zu stürmen. Außerdem hatte er dabei einen leichten Herzinfarkt erlitten. „Wenn Jugendliche im Alter von 18 oder auch 20 Jahren, die meine Schüler, meine Enkel sein könnten, den Tempel des freien Gedankenaustausches, den Tempel der Bildung mutwillig zerstören, dann ist meine Seele ausgetrocknet, sie ist tot“, so Kittas.
as. Und er fügte hinzu: „Die einzige Hoffnung unseres Landes, unserer Jugend, erwartet Anderes von Euch allen. Begeht keinen Verrat an ihnen. Ich kann nichts mehr dazu beitragen.“
Am heutigen Donnerstag führen Schüler und Studenten, die der Kommunistischen Partei und der außerparlamentarischen Linken nahe stehen, eine Kundgebung vor den Propyläen im Athener Zentrum durch. Die Panepistimiou und die Amalias Straße wurden deshalb gesperrt. Außerdem besetzten Studenten bis einschließlich Freitag die Juristische Fakultät der Universität. Dort hatten Angestellte am Mittwoch 20 Flaschen mit brennbaren Flüssigkeiten entdeckt. Vermutlich wollten autonome Kräfte, die im Gebäude einen Treffpunkt haben, diese als Molotov-Cocktails einsetzen.
Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hatten Unbekannte in Tumba bei Thessaloniki einen Anschlag mit Brandbomben auf das Büro einer lokalen Parteiorganisation der größten Oppositionspartei Nea Dimokratia verübt. Es entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand. Außerdem gingen in derselben Nacht im Großraum Athen sieben PKW und ein Motorrad in Flammen auf. Besonders betroffen von den Unruhen waren der Athener Stadtteil Exarchia sowie die Vororte Papagou und Kolonos. (GZsk, Foto: Eurokinissi)

Nach oben