Griechenland ist gegen Ausbreitung der Schweinegrippe gewappnet

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Premierminister Kostas Karamanlis wurde während einer Sitzung mit Gesundheitsminister Dimitris Avramopoulos am gestrigen Dienstag über die neusten Entwicklungen der so genannten „Schweinegrippe“ (H1N1-Virus) in Griechenland,  informiert. „Wir beobachten die Lage“, stellte Regierungssprecher Evangelos Antonaros nach diesem Treffen fest, und verwies darauf, dass es noch immer Ungewissheit über die wissenschaftlichen Fortschritte gäbe. Gleichzeitig verlaufe die Entwicklung und Verbreitung des Virus von Land zu Land in unterschiedlichen Schritten. Er betonte, dass der Staat wachsam sei und die Situation sehr sorgfältig beobachte.
te. Es würden alle relevanten Fakten gesammelt, eine staatliche Vorsorge sei garantiert. Ähnlich äußerte sich auch Gesundheitsminister Avramopoulos gegenüber Journalisten. Er versicherte, dass die gesamte Situation „unter Kontrolle“ sei, auf mögliche „Alarm-Situationen“ sei man vorbereitet. Gleichzeitig stellte fest, dass „wir  es nicht zulassen werden, dass unsere Gesellschaft in einen Zustand der Panik abgleitet“. (GZ / mw)

Nach oben