Login RSS

Vorsitzender Rechtspopulisten in Griechenland verlangt Allparteienregierung

  • geschrieben von 
Griechenland/Athen. Der Parteivorsitzende der rechtspopulistischen Orthodoxen Sammlungsbewegung (LAOS), Jorgos Karatzaferis, schließt im Falle einer nötigen Koalitionsbildung nach den nächsten Parlamentswahlen auch eine Zusammenarbeit mit der sozialistischen PASOK nicht aus. In einem Interview mit einer Sonntagszeitung sagte Karatzaferis: „Wenn wir anfangen, mit keinem zu reden, wie es die linken Parteien vorschlagen, werden wir unserer Heimat und unserem Land keinen Dienst tun. Im gegebenen Fall sind wir verpflichtet, mit anderen Parteien zu sprechen."Der LAOS-Vorsitzende wiederholte darüber hinaus seinen Vorschlag, eine Allparteienregierung unter Loukas Papademos, dem derzeitigen Vizepräsidenten der Europäischen Zentralbank und ehemaligen Gouverneur der griechischen Zentralbank, zu bilden, um „das Land aus der Krise zu führen".
ühren". Karatzaferis fügte hinzu, dass die knappe Mehrheit der regierenden Nea Dimokratia – 151 Abgeordnete von 300 –  nicht in der Lage gewesen sei, das Land vor der weltweit bisher schlimmsten Krise in den letzten 100 Jahren zu schützen. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben

 Warenkorb