Griechenland: Oppositionsführer Papandreou kritisiert illegale Einwanderungen nach Griechenland über die Türkei

  • geschrieben von 
Griechenland / Agathonissi. Der Parteiführer der größten griechischen Oppositionspartei PASOK, Jorgos Papandreou, besuchte an diesem Wochenende die Insel Agathonissi in der Ostägäis, um auf die Situation der illegalen Einwanderer aufmerksam zu machen. Die kleine Insel liegt innerhalb der bevorzugten Route für Immigranten, die über die Türkei in die EU einreisen wollen. Papandreou kritisierte, dass die Regierung nicht klar genug mit der Türkei über diese Angelegenheit spreche. Es sei nötig, einen Vertrag mit der Türkei abzuschließen, der die Rückführung der Immigranten in ihr Heimatland regelt.
lt. Eine solche Maßnahme würde zur Reduzierung der illegalen Einwanderer führen, und außerdem könne man Einwanderer, welche die Aufnahmebedingungen nicht erfüllen, in ihr Herkunftsland zurückschicken. Zudem stellte der PASOK-Führer fest, dass ein besseres System zum Aufnahme der Immigranten und zur medizinischen Versorgung aufgebaut werden müsse. (Griechenland Zeitung / jk)


Nach oben