Login RSS

Griechenland: Muslime und rechtsradikale Gruppierung protestieren heute in Athen

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Um 18.00 Uhr führen heute in Athen lebende Muslime eine Protestkundgebung am zentralen Omonia-Platz durch. Sie fordern damit die Bestrafung eines Polizisten, der während einer Personenkontrolle Ende voriger Woche Teile eines Korans zerrissen haben und darauf herumgetreten sein soll. Mitglieder von Immigranten-Vertretern haben versichert, dass während der Protestkundgebung Wache gehalten wird, damit es zu keinen Zwischenfällen kommen kann.
nn.
Zu Konflikten könnte es eventuell kommen, weil parallel dazu auch die rechtradikale Gruppierung „Ethniki Epitropi Mnimis" – zu Deutsch: „Nationales Komitee der Erinnerung" – eine Kundgebung am Athener Mitropoleos-Platz durchführen wird. Die Teilnehmer an dieser Aktion wollen damit des Tages „des Widerstandes von Kaiser Konstantin Palaiologos gegen die Osmanen" gedenken. Der 29. Mai ist die Gedenkfeier der Eroberung von Konstantinopel, dem heutigen Istanbul, durch die Osmanen. Dieses Ereignis bedeutet zugleich auch das Ende des Byzantinischen Reiches. Auf dem Mitropoleos-Platz befindet sich eine Statue von Kaiser Konstantin Palaiologos. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben

 Warenkorb