Griechenland: Sondersitzung der Regierung zu den Ergebnissen der Europawahl

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Die Regierung wird alles tun, um das, „was die Bevölkerung enttäuscht und verbittert", zu verändern. Das betonte Premierminister Kostas Karamanlis in einer außerordentlichen Kabinettssitzung am Dienstag, die die Niederlage bei den Europawahlen vom Sonntag zum Thema hatte. Die hohe  Stimmenthaltung wertete Karamanlis als Warnung an das politische System insgesamt. Der Premier rief seine Minister dazu auf, ihre Aufgaben noch zügiger und gewissenhafter zu erledigen und kündigte an, alle Bereiche der Regierungsarbeit persönlich zu überwachen.
en. „Wir sind für die Wahlergebnisse verantwortlich", sagte Karamanlis. Die Bürger hätten die Regierung einen Denkzettel gegeben, doch sei diese bereit, sich ihrer Verantwortung zu stellen. Der Premier appellierte an seine Minister, keine „Verhaltensweisen" an den Tag zu legen, die die Prinzipien der Partei verletzten. „Wir haben Fehler gemacht, und nur wir können sie korrigieren", sagte Karamanlis. Als Hauptaufgaben für die nächsten Monate nannte der Regierungschef die soziale Sicherheit, die Sicherung der Rechtsstaatlichkeit und sparsames Wirtschaften. (Griechenland Zeitung / ch)

Nach oben