Die Troika kehrt nach Griechenland zurück Tagesthema

  • geschrieben von 
Die Troika kehrt nach Griechenland zurück

Allem Anschein nach werden die Inspektoren der internationalen Geldgeber (Troika) noch in dieser Woche in Athen eintreffen. Von griechischer Seite wurden neue Sparmaßnahmen in Höhe von 980 Millionen Euro auf den Tisch gelegt. Es geht um die Erhöhung des Rentenalters sowie der Mehrwertsteuer in manchen Bereichen, u. a. im Hotelgewerbe.

Dennoch ist es sehr wahrscheinlich, dass das Spar- und Reformprogramm (Memorandum) noch mindestens bis Anfang 2015 fortgesetzt wird. An US-Investoren gewandt, stellte Ministerpräsident Samaras (ND) in eine Videobotschaft fest, dass sein Land durch Steuerreformen und den Abbau der Bürokratie gute Chancen für ausländisches Kapital biete. Sein Vizechef Venizelos (PASOK) sagte, dass die Einkommen und Renten nicht weiter gekürzt würden. Die linke Opposition SYRIZA ruft hingegen immer lauter nach vorverlegten Wahlen. Im Falle eines Sieges, so Oppositionsführer Tsipras, werde die Troika mit seiner Partei Verhandlungen aufnehmen. Ein Austritt aus dem Euro käme dabei nicht in Frage.
(Griechenland Zeitung / eh, Foto: Eurokinissi. Diese Aufnahme zeigt Finanzminister Gikas Chardouvelis nach einem Treffen mit Premier Samaras.)

Nach oben