Griechenland: Maßnahmenpaket für den Agrarsektor

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Die griechische Ministerin für Agrarentwicklung und Lebensmittel, Katerina Batzeli, präsentierte gestern, nach Beendigung einer zweitägigen Tagung in Athen zum Thema Landwirtschaft, ein Maßnahmenpaket. Darin ist u. a. vorgesehen: - Steigerung der Liquidität und des Einkommens im Agrarsektor durch Fördergelder in Höhe von 5,5 Milliarden Euro; - eine Reform des Entschädigungsfonds ELGA, mit der eine gerechtere Mittelzuwendung erreicht werden soll; - stärkere Einbindung junger Landwirte in die Genossenschaften; - Schritte zur Senkung der Produktionskosten; - intensivere Kontrolle des Marktes, um die Lücke zwischen Produktions- und Verkaufspreisen für landwirtschaftliche Erzeugnisse zu schließen.
en. Darüber hinaus soll der Berufsstandard der Landwirte durch Weiterbildungsmaßnahmen verbessert werden.
Eines der Haupthindernisse für die qualitative Aufwertung der Landwirtschaftsbetriebe seien bisher – so die Ministerin – veraltete Einstellungen gewesen. Sie forderte gleichzeitig von den Bauern, die seit zwei Wochen im ganzen Land Straßenblockaden errichten, eine Frist von sechs Monaten, um die geplanten institutionelle Reformen durchzuführen. (Griechenland Zeitung / vt)

Nach oben