„Brücke“ im Mittelmeer – Forum für Meinungsaustausch

  • geschrieben von 
„Brücke“ im Mittelmeer – Forum für Meinungsaustausch

Griechenland will seinen geopolitischen Einfluss im weiteren Mittelmeerraum ausbauen. Am 8. und 9. September findet auf der Dodekanes-Insel Rhodos das erste „Mittelmeerforum für Meinungsaustausch“ statt. Dabei geht es um den Bereich Sicherheit und Stabilität im östlichen Mittelmeer. Besprochen werden sollen auch die Flüchtlings- und Immigrationskrise, die Bekämpfung des Extremismus sowie Umweltfragen.

Daran beteiligen werden sich sieben europäische Staaten (Griechenland, Albanien, Bulgarien, Zypern, Italien, Kroatien und die Slowakei) und ebenso viele arabische und afrikanische Länder (Ägypten, Libanon, Jordanien, Vereinigte Arabische Emirate, Libyen, Saudi-Arabien und Tunesien). Im griechischen Außenministerium sprach man von einem „Dreieck der Instabilität“, in dessen Zentrum sich Griechenland befinde. Als diesbezügliche Faktoren genannt werden die Ukraine, Libyen sowie der Nahe Osten und vor allem Syrien und der Irak. Dieses „Manko“ will Hellas zu einem „Vorteil“ ausbauen: Athen versteht sich als „Brücke der Kommunikation“ zwischen den beiden Küsten im südöstlichen Mittelmeer. (Griechenland Zeitung / eh)

Unser Foto (© Griechenland Zeitung / Jan Hübel) entstand auf Rhodos, wo das „Mittelmeerforum für Meinungsaustausch“ stattfinden soll.

Nach oben