Unzufriedenheit mit Regierung und Opposition Tagesthema

  • geschrieben von 
Unzufriedenheit mit Regierung und Opposition

90 % der griechischen Wähler sind von der Arbeit der Regierung enttäuscht. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die am Sonntag in der Zeitung „Avgi“ veröffentlicht wurde, die als Parteiblatt der linken Regierungspartei SYRIZA gilt. 51 % setzen sich für die Durchführung eines vorverlegten Urnengangs ein, und 85 % empfinden, dass sich das Land „in die falsche Richtung“ bewege. Am stärksten fühlen die Griechen Empörung und Enttäuschung (jeweils 26 %) sowie Sorge / Stress (17 %). 73 % der Befragten erklärten, dass sie hinsichtlich ihrer persönlichen Einnahmen „Schwierigkeiten“ haben. Lediglich 23 % „leben gut“ oder „kommen über die Runden“. Gleichzeitig sind jedoch auch acht von zehn (80 %) der Befragten unzufrieden mit der Arbeit der Opposition, während 36 % glauben, dass die konservative Nea Dimokratia (ND) die bessere Regierung stellen würde. 14 % glauben dies von SYRIZA. Spitzenreiter (45 %) ist die Ansicht: „Keine von beiden“.


Die Opposition nutzt diese Umfrage, um erneut auf die Durchführung von vorverlegten Parlamentswahlen zu drängen. Die Regierung sei „in Panik ausgebrochen“ heißt es unter anderem. Aus Regierungskreisen wird darauf hingewiesen, dass man die Legislaturperiode bis 2019 voll ausschöpfen werde.
Unterdessen hat am Montag der Fernsehsender Skai eine Erhebung der nordgriechischen Universität Makedoniens veröffentlicht. Demnach hat die ND mit 28,5 % einen deutlichen Vorsprung vor SYRIZA in der Wählergunst (16 %). Es folgen die faschistische Chryssi Avgi (7,5 %), die kommunistische KKE (5,5) und die Demokratische Allianz (bestehend aus der früheren sozialistischen Volkspartei PASOK und der DIMAR = Demokratische Linke),  die auf 4,5 % der Wählerstimmen kommt. Dieser Erhebung zufolge würde keine andere Partei den Sprung ins Parlament schaffen.
(Griechenland Zeitung / eh)


Die Arbeitslosigkeit galoppiert, die Einkommen der Rentner – aber auch jener Arbeitnehmer, die einen Job haben – sinken: die Bürger sind unzufrieden. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand in einem Arbeitsamt (OAED).

Nach oben