Oppositionsführer wirbt auf Kreta um die Gunst der Wähler

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Eurokinissi) zeigt Mitsotakis beim Besuch eines traditionellen Kafenions auf Kreta. Unser Foto (© Eurokinissi) zeigt Mitsotakis beim Besuch eines traditionellen Kafenions auf Kreta.

Oppositionsführer Kyriakos Mitsotakis, Vorsitzender der konservativen Nea Dimokratia (ND), stattete am Montag und Dienstag Ostkreta einen Besuch ab. In Heraklion und Lasithi wiederholte er mehrfach: „Wir sind bereit zu regieren!“ Im Falle eines Wahlsieges werde er Steuern senken und bis zu 120.000 Arbeitsplätze im Jahr schaffen.

Zu den ins Auge gefassten Steuersenkungen sollen u. a. die Immobiliensteuer, Steuern für Unternehmen sowie die Mehrwertsteuer für landwirtschaftliche Produkte fallen. Des Weiteren sicherte Mitsotakis einfacheren Zugang zu Bankkrediten sowie mehr Investitionen zu. Der amtierenden Regierung sowie Ministerpräsident Alexis Tsipras warf er „Lügen“ und „Populismus“ vor. Den internationalen Geldgebern kreidete er an, „hohe Steuern geduldet“ zu haben, anstatt auf „größere Einsparungen“ zu dringen. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben