Europäische Volkspartei trifft sich in Athen: Wirtschaftsfragen im Zentrum

  • geschrieben von 
Europäische Volkspartei trifft sich in Athen: Wirtschaftsfragen im Zentrum

Am Donnerstag und Freitag (7./8.2.) führt die Europäische Volkspartei (EVP) in Athen einen zweitägigen Kongress durch. Aus diesem Anlass ist der Fraktionsvorsitzende der EVP Manfred Weber, der gleichzeitig auch Spitzenkandidat der EVP für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten ist, in die griechische Hauptstadt gereist. Der Kongress findet nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Europawahlen am 26. Mai statt. 

Die Konservative Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND) ist Mitglied der EVP und unterstützt Weber. Dieser wiederum will dem ND-Chef Kyriakos Mitsotakis politisch unter die Arme greifen. Während eines Treffens hat Weber am Donnerstag seiner Hoffnung Ausdruck verliehen, dass Mitsotakis die bevorstehenden Parlamentswahlen gewinnen möge; diese werden spätestens zum Ende der Legislaturperiode im kommenden Oktober durchgeführt. Die beiden Konservativen haben starke Kritik am griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras vor allem wegen seiner Politik in Wirtschaftsfragen geübt. 

190207 Weber 2 SMALL

Weber stellte fest, dass er mit Mitsotakis künftig eng für einen wirtschaftlichen Aufschwung kooperieren wolle. Gegenüber seinem Athener Publikum hat er auch einen Plan für die Schaffung von fünf Millionen neuen Arbeitsplätzen innerhalb der EU vorgestellt.
Mitsotakis kommentierte die vierjährige Regierungszeit von Tsipras mit den Worten: „Wir haben die Gelegenheit verpasst, Wachstum zu schaffen.“ Kritisiert wurde vom Chef der griechischen Konservativen auch die Haltung von Tsipras angesichts der Lage in Venezuela. Während die griechische Regierung weiterhin Nicolas Maduro als Präsidenten anerkennt, stellt sich etwa das Europaparlament hinter Juan Guaidó als Interimspräsidenten. (Griechenland Zeitung / eh)

Unsere Fotos (© Eurokinissi) zeigen den Fraktionsvorsitzende der EVP Manfred Weber (l.) sowie den Vorsitzenden der konservativen Nea Dimokratia (ND) Kyriakos Mitsotakis in Athen.

 

Nach oben