Vierländertreffen in Washington: Wohlstand und Frieden im östlichen Mittelmeer

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand während eines früheren Dreiländertreffens zwischen Griechenland, Zypern und Israel im Dezember 2018. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand während eines früheren Dreiländertreffens zwischen Griechenland, Zypern und Israel im Dezember 2018.

Die wirtschaftliche Kooperation zwischen Griechenland, Zypern, Israel und den Vereinigten Staaten von Amerika soll vertieft werden.

Zu diesem Beschluss sind am Donnerstag Vertreter dieser vier Länder während eines Treffens im State Department in Washington D.C. gekommen. Gastgeberin war die US-Unterabteilungsleiterin für Wirtschaft und Handel Manisha Singh. Von griechischer Seite beteiligte sich der Geschäftsträger (Charge d’Affaires) Theodoros Bizakis und von zyprischer Seite Botschafter Marios Lysiotis. Einig sind sich die vier darin gewesen, dass sie in der Region des östlichen Mittelmeers den Frieden, Stabilität, Sicherheit und Wohlstand vorantreiben wollen.
Das Vierländertreffen gilt als Fortsetzung eines trilateralen Treffens zwischen Griechenland, Zypern und Israel am 20. März, an dem sich auch die USA beteiligt hatten. Damals hatte US-Außenminister Mike Pompeo die Unterstützung Washingtons für solche Dreiländertreffen zum Ausdruck gebracht und die Bedeutung derartiger Kooperationen hervorgehoben. (Griechenland Zeitung / eh)

 

 

Nach oben