Botschafterinnen Griechenlands in Washington und Moskau akkreditiert

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt die Botschafterin Griechenlands in den USA Alexandra Papadopoulou. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt die Botschafterin Griechenlands in den USA Alexandra Papadopoulou.

In dieser Woche wurden sowohl in Washington als auch im Kreml die neuen Botschafterinnen Griechenlands akkreditiert. Bei Alexandra Papadopoulou handelt es sich um die erste weibliche Botschafterin Griechenlands in den USA; bisher fungierte sie als Direktorin des diplomatischen Büros von Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis.

US-Präsident Donald Trump stellte bei der Entgegennahme ihrer Beglaubigungsschreiben fest, dass Mitsotakis ein „herausragender Führer“ sei. Dieser habe ausschlaggebend zu einer Beschleunigung der Wachstumsraten der griechischen Wirtschaft beigetragen. Weiterhin hieß es, dass der US-Präsident die Rolle Griechenlands als Stabilitätsfaktor im östlichen Mittelmeer gelobt habe.
In Moskau wiederum nahm Wladimir Putin in dieser Woche das Beglaubigungsschreiben der neuen griechischen Botschafterin Katerina Nasika entgegen. Wie die russische Botschaft in Athen feststellte, habe sich der Präsident der Russischen Föderation davon überzeugt gezeigt, dass sich die Kooperation zwischen Griechenland und Russland weiter entwickeln werde. Diese Partnerschaft gelte vor allem den Bereichen Politik, Wirtschaft und Energie. Putin erinnerte auch daran, dass das laufende Jahr der Sprache und Literatur beider Länder gewidmet ist. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben