Deutschland nimmt Flüchtlingskinder aus Griechenland auf

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Eurokinissi) entstand Anfang März auf der Insel Lesbos im Osten der Ägäis. Unser Foto (© Eurokinissi) entstand Anfang März auf der Insel Lesbos im Osten der Ägäis.

Deutschland will bis zu 1.500 Minderjährige aus überfüllten Aufnahmelagern in Griechenland aufnehmen. Voraussetzung ist, dass diese entweder schwer erkrankt oder unbegleitet und jünger als 14 Jahre sind.

Diese Entscheidung traf in der Nacht von Sonntag auf Montag die große Koalition im Kanzleramt in Berlin. Es bestehe nun die Hoffnung, dass sich auch andere EU-Staaten dieser Initiative anschließen werden, hieß es im Anschluss.
Am Montag (9.3.) reist der griechische Premierminister Kyriakos Mitsotakis nach Berlin. In der deutschen Hauptstadt wird er sich u. a. mit Bundeskanzlerin Angela Merkel treffen. Ganz oben auf dem Gesprächstisch steht die Situation an der nordgriechischen Grenze zur Türkei am Evros-Fluss. Die Begegnung findet im Rahmen des deutsch-griechischen Wirtschaftsforums „Visionen und Investitionsmöglichkeiten“ statt, das zwischen Mitsotakis und Merkel persönlich vereinbarte worden war. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben