Login RSS

Athen sucht Kooperation auf dem Balkan

  • geschrieben von 
Belgien / Brüssel. Die Türkei zeigt mit ihrem Verhalten und ihren Aktivitäten, dass es „Defizite in punkto Zuverlässigkeit sowohl gegenüber Griechenland als auch der Europäischen Union hat“. Das sagte der stellvertretende Außenminister Dimitris Droutsas beim EU-Rat für Allgemeine Angelegenheiten in Brüssel. Griechenland habe jedoch „den Willen und die Mittel, effektiv zu reagieren, wenn man es als zweckdienlich erachtet“. Droutsas unterstrich die Verpflichtung der Türkei, das Internationale See-Recht zu achten, so wie es alle 27 EU-Mitgliedsstaaten tun.
un.
Außerdem hob Droutsas hervor, das Griechenland seine Verantwortung als Balkanland wahrnehme. Aus diesem Grund werde er auch Belgrad und Pristina besuchen. „Griechenland ist ein Land, das sich sowohl Serbien als auch dem Kosovo zuwenden kann und wird alle Möglichkeiten für eine akzeptable Lösung ausschöpfen.“ Athen hat den Kosovo nicht als unabhängigen Staat anerkannt. (GZsr)

Nach oben

 Warenkorb