Login RSS

Griechenland: Außenministerin Bakojanni informiert EU-Amtskollegen über jüngste Provokationen der Türkei

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Ihre europäischen Amtskollegen informiert Außenministerin Dora Bakojanni heute in Brüssel über die jüngsten Entwicklungen der türkisch-griechischen Beziehungen. Bereits am Samstag hatte Bakojanni in Chania (Kreta) die türkischen Provokationen in der Ostägäis als „rücksichtloses Verhalten, welches in Europa nicht zieht" kommentiert. Weiterhin stellte sie fest: „Wir sind der Meinung, dass unsere Partner umfangreiches Wissen zur Bewertung der Türkei haben sollten, gerade jetzt, wo die Phase der Evaluation eintritt." Sie verstehe, dass die Türkei ein „schweren Prozess" durchlaufe, jedoch sei das Land verpflichtet, die Regeln einzuhalten, denen es zugestimmt hatte.
te. „Es hat darin keine gute Tradition, aber in Europa gibt es nun mal keinen anderen Weg", so Bakojannis. Bei dem heutigen Treffen in Brüssel wird sie vor allem auf die sich häufenden Flüge türkischer Kampfflugzeuge über griechische Inseln und auf das Thema des Festlandsockels hinweisen. Hintergrund dafür ist das Ziel Ankaras, geologische Forschungen in der Ägäis innerhalb des griechischen Festlandsockels anzustellen. Zu Wort melden wird sich in diesem Zusammenhang auch der zypriotische Außenminister Markos Kyprianou. (Griechenland Zeitung / jk)

Nach oben

 Warenkorb