Griechenland/Athen. Ehemalige Angestellte der Athener Gemeinde mit Zeitverträgen führten bereits seit sechs Tagen einen Sitzstreik im Athener Rathaus durch. Sie protestieren dagegen, dass sie nach dem Ablauf ihrer zeitlich befristeten Verträge entlassen wurden und dass diese Stellen nun neu ausgeschrieben werden. Bürgermeister Jorgos Kaminis besuchte die Demonstranten, stieß mit seinen Vorschlägen aber auf Ablehnung. Die Demonstranten halten an ihrem Vorsatz fest, das Gebäude weiterhin besetzt zu halten.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Das Athener Rathaus (siehe Foto) wird seit Montagabend von etwa 500 ehemaligen Angestellten mit Zeitverträgen besetzt gehalten. Sie beklagen sich darüber, dass sie nach der Beendigung ihrer zeitlich befristeten Verträge entlassen wurden und dass diese Stellen nun neu ausgeschrieben werden. Einige der befristet Angestellten sollen auf diese Weise bereits seit acht Jahren beschäftigt gewesen sein. Zudem wurden auch die Depots für die Müllfahrzeuge in der Athener Iera Odos besetzt, wodurch die Müllabfuhr blockiert ist.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Nachdem seit Sonntag etwa 235 Immigranten das Gebäude der juristischen Fakultät der Kapodistrischen Universität Athen besetzt halten, ruft der Rektor Theodosis Pelegrinis nun dazu auf, diesem Zustand ein Ende zu bereiten. Er forderte eine bessere Koordination zwischen dem Innenminister Jannis Rangoussis, der Staatssekretärin im Arbeits- und Versicherungsministerium Anna Dalara, dem Athener Bürgermeister Jorgos Kaminis und dem Präfekten Attikas Jannis Sgouros. „Keine Angelegenheit der Universität“ Pelegrinis stellte fest, dass es sich um ein „Migrationsproblem“ handle. Dies sei „keine Angelegenheit der Universität“.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Etwa 250 illegale Immigranten, vorwiegend aus Nordafrika,  halten seit Montag die juristische Fakultät der Universität Athen besetzt und haben einen unbefristeten Hungerstreik begonnen. Sie fordern die Aushändigung einer dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung. Die Aktion führte zu einem Schlagabtausch der Studentenorganisationen. Die der Regierungspartei PASOK nahe stehende Gruppierung PASP warf der Studentenfraktion AP.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Angekündigte Veränderungen im Bildungssystem stoßen auf massiven Protest bei den Studenten und Lehrkräften der griechischen Universitäten und Hochschulen. Allein an der Universtität Patras sind mindestens zehn Fakultäten besetzt. In Athen protestieren die Lehrer und Professoren der Polytechnischen Hochschule. Gestern führten Studenten in Athen eine Kundgebung vor den Propyläen an der Panepistimiou Straße durch.
Freigegeben in Politik
Seite 3 von 4