Login RSS

Am Montag (29.3.) stattete Migrationsminister Notis Mitarakis gemeinsam mit der EU-Kommissarin für Inneres Ylva Johansson den Ägäis-Inseln Samos und Lesbos einen offiziellen Besuch ab, um sich ein Bild über die Lage in den dortigen Flüchtlingslagern zu machen. Außerdem trafen sie sich mit Vertretern lokaler Gemeinden und Bürgerinitiativen.

Freigegeben in Politik

Zwei minderjährige Asylsuchende aus Afghanistan wurden am Dienstag (9.3.) wegen lebensgefährdender Brandstiftung im Flüchtlingslager Moria auf der Insel Lesbos zu jeweils fünf Jahren Haft verurteilt. Die Richter beriefen sich auf mehrere Videos sowie Zeugenaussagen.

Freigegeben in Politik

In einem Flüchtlingslager in der Nähe der mittelgriechischen Stadt Theben ist am Dienstag (23.2.) ein sechsjähriges Kind durch einen Brand ums Leben gekommen. Von den Flammen verletzt wurden weitere Familienmitglieder des verstorbenen Kindes.

Freigegeben in Chronik

Die Anzahl der Asylsuchenden, die über Griechenland in andere EU-Länder gelangen wollen, sei 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 80 % gesunken. Das stellte Migrationsminister Notis Mitarakis in dieser Woche fest. Auf den Ägäis-Inseln sei diese Zahl sogar um 87 % zurückgegangen, in der nordgriechischen Region Evros, wo die Festlandgrenze zur Türkei verläuft, liege der Rückgang bei 62 %.

Freigegeben in Politik

Das Auffang- und Registrierungslager für Asylsuchende in der Region Evros in Nordgriechenland soll aufgewertet werden. Aus diesem Grund will Migrationsminister Notis Mitarakis zwischen dem 16. und dem 18. Januar der Grenzregion zur Türkei einen offiziellen Besuch abtstatten.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 7

 Warenkorb