Sechs griechische Produkte – Ouzo, Feta-Käse, Samos-Wein, Olivenöl aus Lasithi, Mastix aus Chios und Oliven aus der Region Kalamata – fallen unter ein Abkommen, das am Mittwoch (6.11.) zwischen der EU und China unterzeichnet wurde. Beinhaltet sind insgesamt 100 Produkte aus EU-Staaten mit geschützter geografischer Angabe sowie 100 weitere aus China. Das Abkommen soll vor Nachahmungen und widerrechtlicher Aneignung schützen. In Kraft treten soll es noch vor Ende 2020.

Freigegeben in Politik

Griechenland besetzt – nach Italien und Spanien – im Jahr 2019 weltweit den dritten Platz der Rangliste für "Natives Olivenöl Extra".

Freigegeben in Chronik

Der griechische Feta-Käse ist künftig beim Handel mit den Mercosur-Staaten (Brasilien, Argentinien, Uruguay und Paraguay) als „geographische Angabe“ geschützt.

Freigegeben in Chronik

Das griechische Olivenöl zählt zu den besten der Welt. Das hat ein internationaler Olivenölwettbewerb erneut bestätigt, der dieses Mal in Nafplion auf der Peloponnes durchgeführt worden ist: die „Athena International Olive Oil Competition“. Dabei wurden 179 Olivenölsorten getestet.

Freigegeben in Chronik

Natives Olivenöl ist das mit Abstand wichtigste Exportgut Griechenlands in der Kategorie Lebensmittel und Getränke. In den Jahren 2017 und 2018 stieg das Exportvolumen in diesem Bereich um 347 Mio. Euro auf etwa 5,4 Mrd. Euro an. Damit stellen Lebensmittel und Getränke am Gesamtexport einen Anteil von 16,2 %.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 5