In Athen wurde am Donnerstag ein Paket von zusätzlichen Spar-, aber auch von Sozialmaßnahmen verabschiedet. Dafür gestimmt haben die 153 Abgeordneten der Regierungsparteien: Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) und Unabhängige Griechen (ANEL). Die Opposition hat geschlossen mit „Nein“ votiert.

Freigegeben in Politik
Donnerstag, 24. November 2016 11:33

Neubeginn auf Griechisch

Die wirtschaftliche Krise hat in Griechenland auch in eine soziale Krise geführt. Viele Menschen sehen aufgrund sinkender Löhne und Renten sowie wachsender Arbeitslosigkeit und Armut kaum noch eine Zukunftsperspektive. Aber immer mehr Griechen versuchen, ihrer scheinbaren Aussichtslosigkeit mit Eigeninitiative zu begegnen.

Freigegeben in TV-Tipps

Die griechische Regierung bemüht sich derzeit wieder verstärkt darum, ihre Beziehungen zu anderen Staaten – vor allem zu den EU-Partnern – zu festigen. Ziel ist es, dass die griechischen Fortschritte im Bereich der Sparpolitik bzw. bei der Umsetzung der mit den Gelgebern vereinbarten Maßnahmen so schnell wie möglich abgesegnet werden. Nach einer positiven Bewertung der griechischen Sparbemühungen erhofft sich Athen einen neuen Schuldenschnitt, um Luft schöpfen zu können.
Finanzminister Efklidis Tsakalotos ist aus diesem Grund in den letzten drei Tagen nach Rom, Lissabon und Paris getourt. Um die Position der griechischen Seite angesichts der anvisierten Änderungen im System der Rentenversicherungen zu erklären, trifft er sich am Montag in Helsinki mit seinem finnischen Amtskollegen Alexander Stubb.

Freigegeben in Politik

Die Hafenarbeiter in Griechenland führen heute einen 24-stündigen Streik durch, um gegen die Privatisierung der Hafengesellschaft Piräus (OLP) sowie jener von Thessaloniki (OLTH) zu protestieren. Auslöser war der heutige Beginn der Gebotsentgegennahme internationaler Interessenten durch den Privatisierungsfonds TAIPED.

Freigegeben in Politik
Freitag, 18. Dezember 2015 13:29

TITELBLÄTTER DER GRIECHISCHEN PRESSE

Heute: Titelblatt der griechischen Tageszeitung Ta Néa (liberal): (zur Wahl eines neuen Vorsitzenden der ND) „Norden gegen Süden“

Hier noch WEITERE TITELSEITEN von griechischen Tageszeitungen, die das gesamte politische Spektrum von links nach rechts abdecken sollen:  

Kathimerini (konservativ): „Parallelprogramm auf Eis gelegt“
 „Eléftheros Týpos“ (konservativ): „Anstatt des Memorandums zerreißt Tsipras das … …Parallelprogramm“
Avgí (SYRIZA): „Türkisches Loch in der europäischen Kontrolle“
Efimerída ton Syntaktón“ (links): „Sie machen ein Tor, und wir spielen weiter, als wäre nichts gewesen“
 „Rizospástis“ (KP-Organ): „Das ‚Parallelprogrammʻ ist ein Betrug am Volk”
Estía“ (konservativ): „Degradierung des Parlaments“
Ethnos (liberal): „Kreditrate á la càrte für die ‚rotenʻ Kredite“
Makedonia: „Memorandum ohne Parallelprogramm“

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 3