Login RSS

Der jüngst an die Öffentlichkeit gedrungene Abhörskandal, bei dem das Handy des PASOK-Vorsitzenden Nikos Androulakis verwanzt worden war, scheint eine erste Konsequenz nach sich gezogen zu haben. Am Freitag (5.8.) trat Grigoris Dimitriadis, Generalsekretär des Ministerpräsidenten Kyriakos Mitsotakis zurück.

Freigegeben in Politik

„Wenn nicht jetzt, wann denn dann?“ Mit dieser rhetorischen Frage setzte sich der bei der linken Oppositionspartei Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) für den Bereich Entwicklungen und Investitionen zuständige Politiker Charis Mamoulakis für den Bau einer Schienenverbindung auf der Insel Kreta ein.

Freigegeben in Chronik

Das Naturkundemuseum der mittelgriechischen Stadt Volos steht Ende Juli möglicherweise vor dem Aus. Grund dafür ist, dass der bisherige Vertrag für die kostenlose Nutzung des Gebäudes endet und deshalb die Exponate zurück an die jeweiligen Universitäten gebracht werden müssen.

Freigegeben in Kultur

Fast jeder zweite Grieche (40 %) leidet unter einem akuten Wohnproblem. Das bemerkte Oppositionschef Alexis Tsipras vom Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) am Dienstag (5.7.) während einer Veranstaltung seiner Partei zum Thema: „Wir geben der Zukunft ein Obdach.“ Dabei sprach er von einer „Wohnkrise“, die etwa 1,7 Millionen von insgesamt 4,1 Millionen Haushalten landesweit schwer zusetze.

Freigegeben in Politik

Auf Widerstand in Griechenland stößt eine Entscheidung des Amtes der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO), das Ende vorigen Jahres einem Antrag der Türkei stattgegeben hat, den Begriff „Turkaegean“ als Markenzeichen für Tourismuskampagnen zu verwenden. Adonis Georgiadis, griechischer Minister für Entwicklung und Investitionen, ordnete in diesem Zusammenhang eine Untersuchung über mögliche Fahrlässigkeiten von Mitarbeitern griechischer Behörden an.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 82

 Warenkorb