Ioannis Amanatidis wird neuer Co-Trainer bei PAOK Saloniki

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Eurokinissi) zeigt Assistent Ioannis Amanatidis neben Trainer Abel Ferreira. Unser Foto (© Eurokinissi) zeigt Assistent Ioannis Amanatidis neben Trainer Abel Ferreira.

Der ehemalige Bundesligaprofi Ioannis Amanatidis kehrt als Assistenztrainer in seine Heimat zurück. Beim griechischen Erstligaclub PAOK Saloniki hat der 38-Jährige einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Sein Abgang vom Schweizer Vize-Meister FC St. Gallen verlief jedoch nicht ohne Misstöne.

Eineinhalb erfolgreiche Jahre verbrachte Amanatidis als Co-Trainer beim Schweizer Erstligisten. In der am vergangenen Montag fertig gespielten Saison belegten die „Espen“ den zweiten Rang, lange Zeit war sogar der Meistertitel möglich. Das Angebot des Vereins zur Vertragsverlängerung schlug der Grieche aber aus. Grund dafür sei „fehlende Wertschätzung seiner Arbeit gewesen“, sagte er gegenüber dem deutschen Sportmagazin „Kicker“.

In Thessaloniki wird Amanatidis nun an der Seite des portugiesischen Trainers Abel Ferreira arbeiten. Die Verpflichtung des Griechen hatte der deutsche Sportdirektor Olaf Rebbe, der selbst erst vor knapp einem Monat zu PAOK gestoßen war, vorangetrieben. Die abgelaufene Saison der griechischen Super League beendete PAOK Saloniki auf dem zweiten Platz.

In Deutschland ist Ioannis Amanatidis vor allem im Trikot von Eintracht Frankfurt bekannt. Für die Hessen absolvierte der 1,83-Meter große Angreifer insgesamt 155 Bundesligaspiele (48 Tore). Einige Jahre führte er die Adler sogar als Mannschaftskapitän aufs Feld. Für die griechische Nationalmannschaft traf er in 35 Partien dreimal. (Griechenland Zeitung / em)

Nach oben