Fußball: PAOK verschafft sich gute Ausgangsposition – AEK siegt im Derby

  • geschrieben von 
Griechenland / Piräus. Im Viertelfinale des griechischen Pokalwettbewerbs hat sich PAOK Thessaloniki durch ein 1:1 bei Olympiakos Piräus eine gute Ausgangsposition für das in zwei Wochen stattfindende Rückspiel verschafft. In einer zerfahrenen ersten Halbzeit fand der Super-League-Spitzenreiter Olympiakos lange Zeit keine Mittel, um gegen die gut organisierten Gäste aus Nordgriechenland Torchancen zu kreieren, kurz vor der Pause gelang dann aber doch der Führungstreffer durch Francesco Modesto (45.). Nach dem Seitenwechsel zeigte sich sich ein anderes Bild: Olympiakos war nun klar feldüberlegen und hätte durchaus höher führen können, jedoch traf acht Minuten vor dem Ende überraschend PAOK: Nach einem langen Ball tauchte Adelino Vieirinha plötzlich frei vor Torhüter Antonis Nikopolidis auf und überwand diesen zum Ausgleich.
gleich. Olympiakos reagierte mit wütenden Angriffen, konnte am Spielausgang jedoch nichts mehr ändern.
Im Athener Stadtderby siegte später am Abend AEK im Olympiastadion gegen Panathinaikos mit 2:0. Nach torloser erster Hälfte sorgte Nikos Liberopoulos für die Führung (65.) und schließlich mit einem abgefälschten Freistoß zehn Minuten vor Schluss für die Entscheidung. Vorjahressieger Panathinaikos steht damit bereits kurz vor dem Pokal-Aus.
Am heutigen Donnerstag komplettiert die Begegnung Atromitos Halkidona – Diagoras Rhodos (18 Uhr MEZ) das Viertelfinale. Bereits am Dienstag siegte Olympiakos Volou bei AO Kerkyra mit 2:0. (Griechenland Zeitung / sh)

Nach oben