Ägäis-Rallye: Segelregatta in stürmischen Zeiten Tagesthema

  • geschrieben von 
Ägäis-Rallye: Segelregatta in stürmischen Zeiten
Am Samstag (14.7.) um 11 Uhr fiel der Startschuss zur 49. Ägäis-Rallye in Faliro, südlich von Athen. Die erste Etappe über 150 Seemeilen führt die 35 Regattateilnehmer von Faliro bis zum kretischen Chania, wo die Spitzenreiter am frühen Sonntagmorgen eintrafen.
Die 35 Segelboote werden von insgesamt 350 Mann Besatzung gesteuert. Dieses Jahr befindet sich nur ein nicht-griechischer Teilnehmer unter den Seglern – ein Team aus Österreich. Als Grund nannte der Präsident des Griechischen Verbands der Hochseesegler gegenüber der Wirtschaftszeitung Naftemporiki die aktuell negative Berichterstattung über Griechenland im Ausland. Er äußerte aber die Hoffnung, dass 2013 zum 50. Jubiläum der Regatta mehr Mannschaften aus dem Ausland dabei sein werden. Die diesjährige Strecke verläuft nach Chania über das kretische Meer bis zur Kykladeninsel Milos und von dort weiter zum Kap Sounion. (GZmb, Foto: Ägäis Rallye)
Nach oben