Film-Action in Athen – Dreharbeiten von „Born to be murdered“ Tagesthema

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) ist im April 2018 während der Dreharbeiten der TV-Serie „Little Drummer Girl“ in Sounion südlich von Athen entstanden. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) ist im April 2018 während der Dreharbeiten der TV-Serie „Little Drummer Girl“ in Sounion südlich von Athen entstanden.

Griechenland rückt ins Blickfeld internationaler Filmproduktionen. Derzeit wird in der griechischen Hauptstadt der Action Film „Born to be murdered“ gedreht. Es handelt sich um eine US-amerikanische und Italienische Co-Produktion. Regie führt der Italiener Ferdinando Cito Filomarino. Produzenten sind Marco Morabito und Luca Guadagnino. Letzterer hatte auch Regie beim Film „Call Me by Your Name“ geführt, der bei der Oscarverleihung 2018 u. a. für das beste adaptierte Drehbuch ausgezeichnet wurde. „Born to be murdered“ handelt von einem Touristen aus Amerika, der in eine Verschwörung verwickelt wird. Der englischsprachige Film soll 2020 in die Kinos kommen.

190308 Film Trikala SMALL

Trikala by Night

Dreharbeiten finden auch in Trikala, bei den Meteora-Klöstern und in den Zagoria-Dörfern statt. Aufgrund der Filmproduktion in der Hauptstadt wird am kommenden Sonntag (10.3.) ein Teil des Athener Zentrums für den Verkehr gesperrt sein. Betroffen ist die Zeit zwischen 7.00 und 18.00 Uhr rund um den Syntagma-Platz. Die Gemeinde Athen bittet um das Verständnis der Bürger. Es wird darauf hingewiesen, dass solche internationale Produktionen der Werbung Griechenlands im Ausland dienlich sind. 

190308 Film Meteora SMALL

Die Schneebedeckten Meteora-Klöster

Hellas bemüht sich in letzter Zeit vermehrt darum, internationale Filmproduzenten ins Land zu holen. In der Hafenstadt Patras auf der Peloponnes etwa gibt es seit Anfang des Jahres ein „Film Office“. Dieses ist für die Verwaltung von Anfragen und für Drehorte speziell in Westgriechenland zuständig. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben