Investition im Tourismus: Savvidis kauft Porto Carras

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Es ist eine der größten Investitionen im Tourismusbereich in Griechenland: Das Tochterunternehmen des griechisch-russischen Unternehmers Iwan Savvidis, Belterra Investments, wird das Hotel Porto Carras auf der nordgriechischen Halbinsel Chalkidiki kaufen.

Man einigte sich auf einen Preis von 205 Millionen Euro. Es werden schätzungsweise weitere 100 Millionen Euro benötigt, um das Hotel aufzuwerten. Auf der Anlage befinden sich u. a. die beiden Fünfsternehotels Meliton und Sithonia. Das Ziel von Savvidis ist es, Porto Carras erneut zu den Top-Destinationen weltweit zu gestalten. Seine Tore öffnete das Hotel zum ersten Mal Anfang der 70er Jahre. An der Außen- und Innenarchitektur haben Persönlichkeiten wie der Architekt Walter Gropius oder auch der Maler Salvador Dali mitgewirkt. Zu den berühmten Gästen zählen etwa John Kennedy Junior oder Maria Callas. Im Zuge der 2010 ausgebrochenen Finanz- und Wirtschaftskrise hatte das Resort einen Niedergang erlebt. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben