Tourismusministerium gibt Orte mit Quarantäne-Hotels bekannt

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© eurokinissi) zeigt eine Hotelangestellte, die sich auf die außergewöhnliche Tourismussaison vorbereitet. Unser Archivfoto (© eurokinissi) zeigt eine Hotelangestellte, die sich auf die außergewöhnliche Tourismussaison vorbereitet.

Die vorläufig letzte Öffnungsphase für den Tourismus in diesem Sommer hat begonnen: Ab Mittwoch (1.7.) dürfen Flugzeuge aus dem Ausland auch wieder auf den griechischen Inseln landen. Vor diesem Hintergrund hat das Tourismusministerium jene Orte bekanntgegeben, an den spezielle Quarantäne-Hotels für Covid-19-Patienten bereitstehen.

Bereits vor einigen Wochen konnten sich Hoteliers melden, um ihre Einrichtungen für die Unterbringung von Personen, die auf ein Testergebnis warten, zu bewerben. Auch positiv Getestete werden bei milder Symptomatik in Quarantäne-Hotels untergebracht. Die Kosten hierfür trägt der griechische Staat, ebenso wie für die Unterbringung von Getesteten; die  betreffenden Hotels werden mit einer finanziellen Pauschale entschädigt.

Wie das Tourismusministerium weiter mitteilte, benötigen Orte in Urlaubsorten, wo bereits Quarantäne-Hotels eingerichtet wurden, entgegen vorheriger Meldungen keine freien Kapazitäten für die Isolation von eventuell Infizierten.

 

Hier finden Sie eine vollständige Liste der Orte, in denen es Quarantäne-Hotels gibt (Stand 29.6.2020):

Ostmakedonien and Thrakien: Drama, Evros (Alexandroupolis), Thassos und Rodopi

Attika: Ägina und Athen

Nordägäis: Ikaria, Lesbos, Limnos, Samos und Chios

Westgriechenland: Ätoloakarnania, Ilia und Achaia (Kalavryta)

Westmakedonien: Kastoria, Kozani und Florina

Epirus: Ioannina und Preveza

Thessalien: Karditsa, Magnisia (Volos), Alonissos, Skiathos, Skopelos und Trikala (Meteora)

Ionische Inseln: Zakynthos, Korfu, Kefalonia, Ithaki und Lefkada

Zentralmakedonien: Thessaloniki, Kilkis, Pella (Edessa), Pieria (Katerini) und Chalkidiki

Kreta: Heraklion und Chania

Südägäis: Andros, Santorini, Kalymnos, Patmos, Kos, Serifos, Sifnos, Kythnos, Naxos, Paros, Rhodos, Syros und Tinos

Peloponnes: Argolida (Ermioni), Arkadia (Tripoli), Korinth, Lakonia (Monemvasia) und Messenien

Mittelgriechenland: Evia (Eretria), Skyros, Evritania (Karpenisi), Fthiotida (Lamia) und Fokida (Delphi)

 

(Griechenland Zeitung / lm)

Nach oben