Schluss mit Schmiergeld – Griechen gegen Korruption

  • geschrieben von 
Foto © ARD Foto © ARD

Die griechische Bevölkerung hat in den vergangenen Jahren viele Reformen und Bürden durchlebt und leidet noch heute unter der Steuerlast. Viele junge Griechen haben daraufhin ihr Land verlassen, um der Massenarbeitslosigkeit und der wirtschaftlichen Depression zu entfliehen. Kristina Tremonti will ein Zeichen für den Neuanfang Griechenlands setzen.

Sie gab ihren Job in New York auf und zog zurück nach Athen, wo sie sich gegen Korruption und Steuerflucht beweisen muss. Die 28-Jährige appelliert an die Eigeninitiative der Griechen und sieht hier vor allem ihre eigene Generation in der Pflicht. Korruption und Steuerhinterziehung sollen nicht länger hingenommen werden. Doch sie weiß auch: Ohne den Staat geht es nicht.

Dienstag, 14. August - 19.40 Uhr – ARTE

Nach oben