Kerkini, ein See als Vogelzuflucht

  • geschrieben von 
Foto (© Griechenland Zeitung / Jan Hübel): Kerkini-See Foto (© Griechenland Zeitung / Jan Hübel): Kerkini-See

Der Kerkini-See in Griechenland ist einer der bedeutendsten Orte Europas für ornithologische Beobachtungen. Das Gewässer, welches heute ein Naturschutzgebiet ist, dient unzähligen Vögeln wie beispielsweise dem Lappentaucher und dem Weißbart-Seeschwalben als Zufluchtsort.


Im letzten Jahrhundert wurden in diesem Naturraum etwa 20.000 nistende Vögel gezählt, heute leben hier Hunderttausende, die überwintern, oder nur einen kleinen Zwischenstopp einlegen wollen. Diese Dokumentation aus Frankreich zeigt wie die Vögel in den ausgedehnten Schlick- und Röhrichtgebieten zusammenleben und teilweise um das Überleben kämpfen.

Donnerstag, 20. Oktober | 19.20 Uhr | Arte

Nach oben

 Warenkorb