Login RSS

Der Dudelsack ist nicht nur ein Volksinstrument, das in Schottland beliebt ist. Auch in Griechenland und vielen anderen den Balkan-Ländern zählt die Sackpfeifen alias „Asklavos“ zu den traditionellen Folklore-Instrumenten.

Freigegeben in TV-Tipps

Die Insel Ikaria liegt mitten in der Ägäis, genauer gesagt im Ikarischen Meer und gehört zu den Südlichen Sporaden. Die Landschaft Ikarias ist geprägt von viel Gebirge und tiefen Schluchten, lange Sandstrände, kleine Fischerdörfer und malerische Buchten machen das Eiland zu einem idyllischen Erholungsort.

Die Insel, die nach der Ikarus-Sage benannt ist, birgt jedoch ein kurioses Geheimnis: Die Menschen auf der Insel werden älter als irgendwo sonst in Griechenland. Sogar auf der ganzen Welt gibt es kaum Orte, an denen so viele Bewohner ein Alter jenseits der 100 Jahre erreichen. „Insel der Alten“, „Insel der Hundertjährigen“ oder gar „Insel der Unsterblichen“ wird Ikaria gerne genannt. Doch was ist der Auslöser für dieses Phänomen? Magie? Ein Jungbrunnen? Oder hat es doch nur mit den Lebensumständen und der Ernährung zu tun? Reporterin Sarah Anna Lyv ist auf die Ägäis-Insel gereist, um nach dem Mysterium des langen Lebens zu suchen.

Sonntag, 4. April | 20 Uhr | Health TV

Freigegeben in TV-Tipps

Während eines Besuches des Ministerpräsidenten Kyriakos Mitsotakis auf der Insel Ikaria am Wochenende kam es zu einem Vorfall, der auf heftige Kritik bei der Opposition stieß.

Freigegeben in Politik

Erwachsene Bewohner auf Inseln mit wenigen Einwohnern können ohne Altersgrenze ab sofort geimpft werden. Entsprechende Impfzentren hat Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis am Samstag (6.2.) auf Ikaria, Fourni und Thymäna in der Ägäis besucht. Auf diese Weise will man einerseits die Eilande auf die touristische Sommersaison vorbereiten, gleichzeitig soll damit auch signalisiert werden, dass die Inselbewohner nicht von den übrigen Landesteilen abgeschnitten sind.

Freigegeben in Politik
Montag, 25. Januar 2021 15:47

Little Land – Kleines Land

Seit Beginn der Krise in Griechenland verschlägt es immer mehr junge, arbeitslose Athener aufs Land. Sie kehren der Großstadt den Rücken und hoffen, mit diesem Schritt für sich eine Besserung der Lebensumstände herbeiführen zu können. Der Doku-Film „Little Land“ (zu Deutsch: „Kleines Land“) begleitet den 35-jährigen Theodoris, der sich auf der abgelegenen Insel Ikaria niederlässt.

Freigegeben in Kultur
Seite 1 von 4

 Warenkorb