Geteiltes Griechenland

  • geschrieben von 
Foto © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Rhodos) Foto © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Rhodos)

Sonne pur gibt es zum Wochenendstart auf den Dodekanes- Inseln, auch die Kykladen und Kreta sind mit viel Sonne gesegnet. Ganz anders sieht es jedoch auf dem griechischen Festland aus: in Larissa und Lamia prophezeit  der griechische Wetterdienst EMY heftige Gewitter.



Attika (Athen/Piräus): Der heutige Freitag bringt neben ein Paar Wölkchen, die ab und an am Attischen Himmel aufziehen, viel Sonnenschein. Das Quecksilber steigt auf bis zu 33° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Eher bewölkt startet das Wochenende in Thessaloniki und Umgebung. Im Laufe des Tages breiten sich Niederschläge auf die gesamte Region aus. Höchsttemperatur: 30° C.

Zentralgriechenland (Epirus): Regen und starke Gewitter in Lamia und Larissa – und das bis in die Abendstunden. Die Temperaturen klettern auf maximal 29° C.

Peloponnes: Die griechische Halbinsel zeigt sich heute von ihrer besten Seite. Bis auf ein Paar Schönwetterwolken verspricht der Tag viel Sonnenschein. Lediglich um Tripolis herum ziehen zum Mittag vermehrt Wolken auf, es bleibt aber trocken. Die Temperaturen stiegen auf bis zu 31° C.

Ionische Inseln: Ideales Sommerwetter mit viel Sonne und angenehmen Temperaturen von bis zu 30° C herrschen heute auf den Ionischen Inseln.

Ägäis: Purer Sonnenschein verwöhnt die die Kykladen und die Dodekanes-Inseln. Über den Kykladen  wehen jedoch  Windböen von bis zu 40 km/h. Das Quecksilber steigt auf bis zu 32° C.

(GZms)

Nach oben