Mittwoch, 24. September 2014 06:30

Flair einer längst vergessenen Zeit

Griechenland-Reisebericht: Traumhafte Sandstrände umgeben von grünen Buchten und blauem Meer Flair einer längst vergessenen Zeit Parga: Ein idyllisches Städtchen im Epirus. Der bedeutendste Badeort an der Küste des Epirus ist Parga, ein romantisches Hafenstädtchen, das im Schatten einer mittelalterlichen Festung liegt. Breite Sandstrände schmiegen sich sanft um eine herrlich grüne Zwillingsbucht. Verwinkelte Gäίchen schlängeln sich an dem mit Zypressen bewachsenen Festungshügel empor und verleihen Parga das Flair einer längst vergangenen Zeit.

Freigegeben in Epirus
Mittwoch, 24. September 2014 06:30

Kennen sie Preveza?

Wenn sie sich dort nicht auskennen, dann lesen sie aufmerksam folgende Zeilen, wenn sie schon einmal dort waren, wird ihnen sicherlich vieles bekannt vorkommen, vielleicht macht es auch wieder Appetit noch einmal hinzufahren. Preveza, der Bezirk, liegt im Südwesten des Epirus. Er ist Verwaltungs-, Handels- und Kulturzentrum. Der Bezirk Preveza bietet neben der Stadt Preveza, das antike Nikopolis, den sagenumwobenden Fluß Acheron mit seinem Totenorakel, viele Kirchen aus byzantinischer Zeit, das Märtyrerdorf Zalongo, den romantischen Touristenort Parga und viele verlockende Ferienorte an der wunderbaren Küste des Ionischen Meeres. Dazu kommt, dass Preveza von der Natur reich gesegnet ist, mit herrlichen Stränden, mit ausgedehnten Wasserbiotopen am Ambrakischen Golf und mit einem milden gesunden Klima.

Freigegeben in Epirus
Mittwoch, 24. September 2014 06:30

Zagoria - Land hinter den Bergen

Weihnachtstipp für Kurzentschlossene

Der obere Teil des Pindos-Gebirges mit seinen dichten Wäldern, tiefen Schluchten, brückenüberspannten Bergflüssen und den 46 Dörfern der Zagoria ist gerade über die Feiertage ein schönens Ausflugsziel.

Freigegeben in Epirus
Seite 8 von 8