Login RSS
Mittwoch, 12. Januar 2022 14:41

Diomedes umzingelt das Land

Am heutigen Mittwoch (12.1.) ist der Himmel größtenteils von Wolken bedeckt. Die Schlechtwetterfront „Diomedes“ sorgt nach wie vor für Probleme. Örtlich kann es zu Schauern kommen. Nur der Westen bleibt nach den Morgenstunden trocken. In den östlichen Meer- und Küstenregionen ist erneut mit Stürmen zu rechnen. Die Fährschifffahrt ist mit Problemen konfrontiert; es kann zu Stornierungen kommen.

Freigegeben in Wetter

Seit Anfang dieser Woche haben die renovierten Anlagen des Skigebiets von Parnassos in Mittelgriechenland für Besucher wieder geöffnet. Dazu zählen etwa das Chalet von Fterolaka sowie Einrichtungen für Ski-Unterricht. Sobald vermutlich genügend Schnee gefallen ist, sollen in den kommenden Tagen auch die Ski-Pisten öffnen.

Freigegeben in Tourismus

Der Winter scheint in diesem Jahr in Griechenland frühzeitig Einzug zu halten und beschert auch reichlich Schnee. Der Wetterdienst der Athener Sternwarte berichtet von einem „Schneefall-Rekord“ Anfang Dezember – zumindest für griechische Verhältnisse; in den vergangenen 17 Jahren lag um diese Jahreszeit im Durchschnitt weniger Schnee in Hellas als es momentan der Fall ist.

Freigegeben in Chronik

Der Winter scheint nun auch in Hellas angekommen. In der Nacht von Montag auf Dienstag (29./30.11.) sind auf den Bergen in einer Höhe von über 1.000 Metern rund um die mittelgriechischen Städte Karditsa und Trikala die ersten Schneeflocken gefallen.

Freigegeben in Chronik

Griechenlands Bürger werden dazu aufgefordert, sich lediglich aus ihren Häusern zu begeben, wenn dies absolut notwendig ist. Das forderte Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis am Dienstag (16.2.) nach einem Treffen mit Vertretern des Generalsekretariats für Bürgerschutz.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 5

 Warenkorb