Mittelprächtiges Wachstum der griechischen Wirtschaft

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt die griechische Statistikbehörde ELSTAT in Piräus. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt die griechische Statistikbehörde ELSTAT in Piräus.

Die griechische Wirtschaft verzeichnete im ersten Quartal des laufenden Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Wachstum von 2,3 %. Dies geht aus Daten der griechischen Statistikbehörde ELSTAT hervor. Es ist das höchste Wirtschaftswachstum in Griechenland seit 2012.
Etwas irritierend mutet allerdings die Tatsache an, dass der private Konsum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,3 % zurückgegangen ist; die Investitionen sackten sogar um 10,4 % ab.


Zu verdankten ist das Wirtschaftswachstum vielmehr der positiven Handelsbilanz: Die Exporte haben in diesem Zeitraum um 7,6 % zugelegt. Gleichzeitig sind die Importe um 2,8 % gesunken. Die wirtschaftlichen Aktivitäten beliefen sich im ersten Quartal des laufenden Jahres auf 47,397 Milliarden Euro. Im Vergleich zum letzten Quartal 2017 verzeichnete die griechische Wirtschaft ein Wachstum von 0,8 %. (Griechenland Zeitung / eh)


Nach oben