Förderung erneuerbarer Energiequellen in Griechenland

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Griechenland ist sichtlich darum bemüht, die Erzeugung von Strom durch erneuerbare Energiequellen zu intensivieren. Der Generalsekretär des Ministeriums für Umwelt und Energie Michalis Verriopoulos hat am Dienstag erklärt, dass die Investitionen in diesem Bereich in den kommenden zwölf Jahren 32 Milliarden Euro erreichen sollen.

2030 soll die Erzeugung von Strom durch erneuerbare Energiequellen 55 % der Gesamtproduktion betragen. Das Ministerium sei zudem darum bemüht, geeignete Lösungen für Energieeinsparungen zu finden. Die Ausgaben für Forschung haben in Griechenland im Jahr 2016 1,01 Prozent des Bruttoinlandproduktes (BIP) betragen; das Ziel für 2020 sei es, diese Ausgaben auf 1,25 Prozent des BIP anzuheben.
Der größte Teil der Erzeugung von Strom durch erneuerbare Energiequellen erfolgt in Griechenland durch Windparks und Photovoltaik-Anlagen. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben