Zahl der Arbeitslosen in Griechenland geht kontinuierlich zurück

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Die griechische Statistikbehörde (ELSTAT) hat Positives zu berichten: Die Zahl der Arbeitslosen sinkt kontinuierlich. Im November ging sie auf 18,5 % zurück. Zwölf Monate zuvor waren noch 21,1 % der Griechen ohne Job.

In Zahlen ausgedrückt sind im vergangenen November 875.195 Menschen in Hellas ohne Arbeit gewesen. 3.865.670 standen hingegen in Lohn und Brot. Wirtschaftlich nicht aktiv waren 3.218.868 Personen.
Nach wie vor sind Frauen deutlich stärker betroffen als Männer. Im November 2018 waren 23,7 % der Frauen ohne Arbeit; bei den Männern lag die Quote bei 14,3 %.
Vor allem Jugendliche im Alter zwischen 15 und 24 Jahren leiden unter den fehlenden Angeboten auf dem Arbeitsmarkt: In dieser Gruppe waren im November 2018 31,1 % ohne Job. Nach Regionen aufgeschlüsselt leben die meisten Arbeitslosen in den Regionen Epirus und Westmakedonien (21,6 %), in Makedonien und Thrakien (19,5 %) sowie in Attika (18,8 %). (Griechenland Zeitung / eh)

 

 

Nach oben