Hafen von Thessaloniki konnte Gewinne verdoppeln

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt die nordgriechische Hafenstadt Thessaloniki. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt die nordgriechische Hafenstadt Thessaloniki.

Der Hafen von Thessaloniki (Olth) erlebt eine Blütezeit. Das Unternehmen hat 2018 einen Umsatz von 58,5 Millionen Euro erwirtschaftet. Das sind 7,9 % mehr als 2017 (54,2 Mio. Euro).

Die Gewinne vor Steuern beliefen sich auf 24,7 Mio. Euro und haben sich damit fast verdoppelt: 2017 lagen sie bei 12,5 Mio. Euro.
Das Unternehmen hatte Ende des vorigen Jahres Liquiditätsreserven in Höhe von 91 Mio. Euro erwirtschaftet und musste deshalb keine Kredite aufnehmen.
Diese positive Entwicklung – so die Unternehmensführung – sei vor allem der Verbesserung der Effizienz des Betriebes der Olth-Anlagen zuzuschreiben. Das Unternehmen will in der kommenden Zeit weitere 180 Mio. Euro investieren. Damit soll der Hafen für den Markt Südosteuropas noch attraktiver werden. (Griechenland Zeitung / eh)

 

 

Nach oben