4,3 Prozent Primärüberschuss für Griechenland

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Griechenland erwirtschaftete im Jahr 2018 einen Primärüberschuss (vor Zinszahlungen) von 4,3 %. In Zahlen ausgedrückt handelt es sich um 7,9 Milliarden Euro.

Das hat am Montag (21.10.) die griechische Statistikbehörde ELSTAT in einer überarbeiteten Schätzung eines Berichtes für die Jahre 2015 bis 2018 veröffentlicht. Damit liegt Hellas deutlich über dem mit den internationalen Geldgebern vereinbarten Primärüberschuss von 3,5 %. Trotz dieses beachtlichen Überschusses sind 2018 die Schulden jedoch auf 181,2 % bzw. 334,7 Milliarden Euro gestiegen, berichtet ELSTAT. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben