Attica Group bekommt Zuwachs Tagesthema

  • geschrieben von 
Foto (© ek) Foto (© ek)

Die Attica Group wächst weiter – nun ist auch die kretische Küstengesellschaft ANEK Lines ein Teil von Attica. Die Vereinbarung der beiden Unternehmen beinhaltet unter anderem die Verschmelzung durch Aufnahme von ANEK zu einem Umtauschverhältnis von einer Stamm- oder Vorzugsaktie von ANEK zu 0,1217 neuen Namensstammaktien von Attica.

Außerdem beinhaltet sie die die Zahlung eines Betrages von 80 Millionen Euro durch das fusionierte Unternehmen in voller Höhe sowie einer Rückzahlung der Darlehensverpflichtungen von ANEK gegenüber den Gläubigern, die sich auf rund 250 Millionen Euro belaufen, Zinsen eingeschlossen. Voraussichtlich wird die Übernahme Anfang nächsten Jahres vollbracht sein, bis dahin müssen allerdings noch die Vereinbarungen von der griechischen Wettbewerbskommission genehmigt werden. „Die Transaktion wird den Aktionären, Mitarbeitern und Zulieferern der beiden Unternehmen sowie der griechischen Passagierschifffahrt im Allgemeinen zugutekommen“, so die Attica Group. Insgesamt betreibt Attica 35 Schiffe im In- und Ausland. Durch ANEK kommen die Destinationen Elyros, Eleftherios Venizelos, Olympic Champion, Hellenic Spirit, Kydon, Kreta I, Kreta II und Prevelis hinzu.
(GZjp)

Nach oben

 Warenkorb