Tourismusbranche befürchtet Verluste

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Vor dem Hintergrund der Unruhen der vergangenen Tage in Athen traf sich gestern Tourismusminister Aris Spiliotopoulos mit Vertretern der Tourismusbranche. Die Tourismusindustrie erwartet einen regelrechten Absturz der Einnahmen für Athen. Die Stadt sei wie leergefegt. Die Athener Hotelbesitzer vermelden, dass 80 Prozent der Reservierungen während der Unruhen storniert wurden.
en. Spiliotopoulos zeigte sich trotz allem optimistisch, dass Athen wieder das Image einer sichere Stadt zurückgewinnen könne. (Griechenland Zeitung / ls)

Nach oben