Auslaufverbot für Fährschiffe wegen Schlecht-Wetter-Front

  • geschrieben von 
Zu einem regelrechten Temperatursturz ist es am Anfang dieser Woche in ganz Griechenland gekommen. Die Temperaturen liegen etwa 10 Grad niedriger als noch in der vorigen Woche. Auf der Spitze des Parnitha-Gebirges in Attika hat es in der Nacht sogar geschneit. Wegen der stürmischen Winde kommt es auch zu Problemen im Schiffsverkehr. Von Attika aus durften heute lediglich Schiffe geschlossenen Typs nach Ägina auslaufen.
en. Die meisten anderen Schiffsverbindungen wurden ganz eingestellt. Wer heute mit dem Schiff verreisen möchte, sollte sich deshalb vor seiner Abfahrt bei der örtlichen Hafenbehörde kundig machen. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben