Die Athener Aktienbörse hat in dieser Woche einen regelrechten „schwarzen Mittwoch“ erlebt. Betroffen gewesen sind vor allem Aktien der vier größten Banken des Landes: Die Aktien der Piräus Bank sind um 21 % eingebrochen, jene der Eurobank um 14,7 %, der National Bank um 5,49 % und der Alpha Bank um 3,28 %.

Freigegeben in Wirtschaft

Überraschend abgebrochen wurden gestern die Verhandlungen über die Übernahme des Medien-Verlages „Pigasos“ durch den Großunternehmer Theodoros Angelopoulos.

Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Die Athener Börsengesellschaft Hellenic Exchange musste im ersten Halbjahr  2009 im Vergleich zum Vergleichszeitraum des Vorjahres einen Gewinneinbruch von 53 Prozent hinnehmen. Das gab die Börsengesellschaft am Mittwoch in ihrem regelmäßigen Bericht bekannt. Die Gewinne fielen demnach von 35,7 Millionen Euro auf 16,9 Millionen Euro. Der Umsatz gab gleichzeitig um 49 Prozent nach – von 63,2 Millionen Euro auf 32 Millionen Euro.
Freigegeben in Wirtschaft