Griechenland / Athen. Zum Internationalen Tag der Demokratie, der gestern gefeiert wurde, veranstaltete das Griechische Parlament eine Versammlung. Ehrengast war der Präsident der Interparlamentarischen Union, Pier Ferdinando Casini. Veranstaltungen zum Thema der Demokratie fanden außerdem in vielen Schulen des Landes statt. Geplant ist auch ein Schreibwettbewerb zum Thema „Demokratie", der sich an die Schüler wendet.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Der Uno-Sicherheitsrat hat am Freitag ein Flugverbot über Libyen genehmigt. Nach der Resolution kündigte der griechische Außenminister Dimitris Droutsas daraufhin heute an: „Wir sind darauf vorbereitet, in Zusammenarbeit mit unseren Partnern Unterstützung zu gewähren, damit das internationale Recht respektiert wird“. Dieses Statement gab Droutsas, nach Unterredungen mit Verteidigungsminister Evangelos Venizelos. Zudem sagte Droutsas, dass man sich wünsche, eine Lösung für die Libyen-Krise zu finden, damit dort ein reibungsloser Übergang zur Demokratie vollzogen werden kann.
Freigegeben in Politik
Griechenland hat am Donnerstag das 40-jährige Jubiläum der Wiederherstellung der Demokratie gefeiert. Vor 1974 wurde das Land sieben Jahre lang von einer Militärjunta regiert. Die offiziellen Festivitäten waren verbunden mit der Eröffnung einer Ausstellung zu diesem Thema im Gebäude des Parlaments. Anwesend waren außer dem Staatspräsidenten Karolos Papoulias (r.) und dem Ministerpräsident Antonis Samaras (l.
Freigegeben in Politik
Griechenland feiert am morgigen Donnerstag den 40. Jahrestag seit der Widerherstellung der Demokratie. Es war in der Nacht vom 23. auf den 24. Juli 1974 als der konservative Politiker Konstantinos Karamanlis von Paris aus, wo er im selbst ernannten Exil gelebt hatte, nach Athen zurückkehrte.
Freigegeben in Politik
Am heutigen Mittwoch wird der 39. Jahrestag seit der Wiederherstellung der Demokratie in Griechenland gefeiert. Vorangegangen war eine siebenjährige Militärdiktatur. Die diesjährigen Feierlichkeiten werden auch auf Grund der akuten Finanz- und Wirtschaftskrise im schlichten Rahmen stattfinden. Staatspräsident Karolos Papoulias (siehe Foto) wird am Eleftherias-Platz (dem Freiheitsplatz) einen Kranz niederlegen.
Freigegeben in Politik
Seite 4 von 4

 Warenkorb