Griechenland / Athen. Das Transportministerium kündigte am gestrigen Dienstag an, dass die alte Olympic Airlines noch bis Ende November die defizitären bzw. unrentablen Inlands-Flugstrecken absolvieren wird, wofür staatlicher Beihilfen gezahlt werden. Hintergrund ist ein kürzlich ausgebrochener Streit zwischen der bisher staatlichen Fluggesellschaften Olympic Airlines und der seit jeher privaten Aegean Airlines. Andreas Vgenopoulos, Chef der Investmentgesellschaft MIG, der die defizitäre Olympic Airlines dem Staat für sein Unternehmen abkaufte, hatte Protest eingelegte, weil der Staat angeblich in mehreren Fällen zugunsten der Aegean Airlines entschieden haben soll.
Freigegeben in Wirtschaft