Vier Hubschrauber aus Österreich sollen künftig die griechische Luftrettung unterstützen. Einem Bericht von ORF Salzburg zufolge will das Hubschrauberunternehmen Heli Austria seine Aktivitäten vor Ort ausbauen.

Freigegeben in Wirtschaft

Am Dienstag ist ein Hubschrauber des Typs Augusta A109 vor der Insel Poros im Saronischen Golf ins Meer abgestürzt. Die drei Insassen kamen ums Leben: der griechische Pilot sowie zwei russische Staatsbürger. Sie waren von Galatas aus in Richtung Internationaler Flughafen „Eleftherios Venizelos“ bei Athen unterwegs. Galatas liegt an der Ostküste der Peloponnes, direkt gegenüber von Poros.

Freigegeben in Chronik

Ihre Aussagen geben am Montag acht türkische Offiziere der griechischen Staatsanwaltschaft zu Protokoll. Sie waren am Samstagmorgen kurz nach dem Putschversuch in der Türkei mit einem Hubschrauber in der nordgriechischen Stadt Alexandroupolis gelandet. Der gegen sie erhobene Vorwurf lautet u. a. illegale Einreise und illegaler Flug im griechischen Luftraum. Entgegen einem ursprünglichen Plan verzichtete die Staatsanwaltschaft darauf, den acht Türken vorzuwerfen, dass sie versucht hätten, die internationalen Beziehungen des Landes zu stören. Die Militärangehörigen aus dem Nachbarland wollen in Griechenland einen Asylantrag stellen. Das dafür vorgesehene Verfahren wird etwa zwei Wochen in Anspruch nehmen. Über Anwälte machten sie deutlich, dass sie um ihr Leben sowie um ihre Familien fürchten.

Freigegeben in Politik

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist in der östlichen Ägäis ein Hubschrauber der griechischen Marine abgestürzt. Dabei kamen mindestens zwei Menschen ums Leben, eine dritte Person wurde heute Mittag noch vermisst. An Bord befanden sich zwei Piloten und ein Mechaniker. Die Wrackteile des Hubschraubers wurden an der Küste und im Meer vor der kleinen Insel Kinaros zwischen Amorgos und Leros entdeckt.

Freigegeben in Chronik

In der griechischen Presse zirkulierten in den vergangenen Tagen Informationen, wonach der Vorsitzende der ultra-rechten LAOS (Orthodoxe Volkssammlung) Jorgos Karatzaferis Bestechungsgelder für die Beschaffung von Hubschraubern empfangen haben könnte. Ein entsprechender Hinweis sei bereits vor einem Jahr anonym der Staatsanwaltschaft zur Bekämpfung der Korruption zugespielt worden.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 3